Sie sind hier: Angebote / Offene Ganztagsschule / Mittagsmenü / Zuschuß zum Mittagsmenü

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Kinder in der OGS!

Seit dem Schuljahr 2007/08 hat das Land NRW den Fond „Kein Kind ohne Mahlzeit“ aufgelegt und stellt dadurch Gelder als Zuschuss für die Menüteilnahme von bedürftigen Kindern in den Offenen Ganztagsschulen (OGS) zur Verfügung. Im Folgenden möchten wir Sie darüber kurz informieren:

Wer kann gefördert werden?

  • dem SGB II ( Arbeitslosengeld II ) oder
  • dem SGB XII ( Sozialhilfe ) oder
  • dem Asylbewerberleistungsgesetz oder
  • § 6a Bundeskindergeldgesetz ( Kinderzuschlag ) oder
  • Bescheid über den Erlass der Elternbeiträge gem. § 90 Abs. 3 SGB VIII

Außerdem muss versichert werden, dass das Kind regelmäßig an vier bis fünf Tagen in der Woche am Mittagessen in der OGS teilnimmt.

Wie viel wird gefördert?

Im Rahmen des Landesfonds „Kein Kind ohne Mahlzeit“ ist es möglich, einen Zuschuss zum Mittagessen in Höhe von 1,50 € pro Essen zu erhalten. Dies bezieht sich auf die rund 200 Schultage im Schuljahr. Der Menüpreis beträgt derzeit mit Tagesgetränken: 2,50 € je Kind.

Der verbleibende Elterneigenanteil beträgt somit im gesamten Schuljahr 200,- € je Kind.
Dieser verbleibende Eigenanteil der Eltern wird direkt an den DRK-Träger gezahlt.

Wie, wo und bis wann kann der Menüzuschuss beantragt werden?

Damit Familien einen Zuschuss bekommen können, müssen Sie bei der Kommune / beim Schulträger einen schriftlichen Antrag stellen. Antragsformulare sind erhältlich im Schulbüro oder in der OGS.

Grundsätzlich sollte ein Antrag je Schuljahr gleich zum Schuljahresbeginn gestellt werden! (= jährlich im August, letzter Stichtag ist der 1. Schultag nach den Herbstferien). Da es beschränkte Möglichkeiten „zum Nachrücken“ gibt, sollten auch im laufenden Schuljahr Anträge gestellt werden.

Der Antrag ist jedes Schuljahr neu zu stellen!

Wer hilft bei der Antragstellung für den Menüzuschuss?

Das Antragsformblatt ist einfach gestaltet. Wichtig sind immer auch die Nachweise, die Sie als Anlagen beifügen müssen.

Wenn Sie Fragen haben, Antragstexte nicht verstehen oder sonstige Dinge unklar sind, wenden Sie sich gerne und vertrauensvoll an den Klassenlehrer, das Schulbüro, die pädagogischen Mitarbeiter in der OGS oder direkt an die örtliche Stadtverwaltung.

Wir versuchen Ihnen direkt und diskret weiter zu helfen. Sprechen Sie uns an!

Unser Dank an dieser Stelle gilt allen Sponsoren und Spendern, die noch verbleibende „Geld-Lücken“ trotz Landesfond durch Spenden schließen. Die Spenden kommen direkt bei den Kindern an, das garantieren wir! Auf Wunsch stellen wir auch gerne eine Spendenquittung aus.

Ihre
Martina Klein
Bereichsleitung – DRK - Offenen Ganztagsschulen
Lemgo im Dezember 2007